Veröffentlicht in Haus&Garten

Kinderzimmer

So, heute zeige ich euch mal, womit ich mich aktuell noch beschäftige (abgesehen von Bastelprojekten jeglicher Art): Renovierung Kinderzimmer Vol.2

2019-10-23 Kinderzimmer

Eines der Kriterien warum mein Mann und ich uns damals für unser Haus entschieden haben war, dass es im ersten Stock zwei nahezu gleichgroße Räume gibt – lediglich seitenverkehrt. Ich glaube von der Quadratmeterzahl unterscheiden sie sich um 2m², was aber kaum auffällt. Früher waren das mal 4 Zimmer inkl. Flur, also wirklich winzige Gesindekammern und ich bin dem Vorbesitzer sehr dankbar, dass er zwei große Räume daraus gemacht hat. Jedenfalls war für meinem Mann und mich gleich klar: das werden die Kinderzimmer.

Die Grundlage für die Zimmer war nahezu perfekt, die Deckenpanellen hatten zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber das Grundgerüst war solide – zum Glück. Mitten im Renovieren (ich hatte schon mit dem streichen der Wände begonnen) fiel meinem Mann nämlich ein „ich mach auch ne neue Decke ran“. Hätten wir da noch groß ausgleichen müssen wäre das alles nicht innerhalb von 4 Tagen erledigt gewesen.

2019-10-23 Kinderzimmer IV

Auf dem Foto ist auch schön zu sehen, wie die ursprüngliche Decke mal aussah. Das Haus selber ist Baujahr 1890 ergo haben wir ein wunderschönes altes Bauernhaus mit allen Vor- und Nachteilen.

Der Boden bestand aus einem – bestimmt mal tollen – Kork (siehe Bild unten). Der hatte unschönen Flecken und Schrammen, bot aber die ideale Grundlage um einfach Laminat darüber zu verlegen. Keine Trittschalldämmung notwendig – und auch kein lästiges Abdecken beim Streichen. Wir konnten nach Herzenslust kleckern 😀

2019-10-23 Kinderzimmer VI
Tatkräftige Unterstützung der großen Schwester

Über das eigentliche Motiv hatte ich mir im Vorfeld viele Gedanken gemacht. Ich arbeite generell gern mit zwei Farben – so sind schon Kinderzimmer I und das Elternschlafzimmer zweifarbig gestrichen. Aber den Farbwechsel in die Ecken zu verlegen finde ich langweilig. Darum überlege ich mir immer, wie ich den Übergang mehr in den Raum rücken und dann gestalten kann. Bisher habe ich hier mit selbst gebastelten Stempeln aus einfachen Haushaltsschwämmen gearbeitet. Im Kinderzimmer der Lütten (gelb/hellgrün) mit Tierpfoten und im Elternschlafzimmer (Bild rechts) mit einfachen Quadraten.

Wichtig ist dabei nur, sich im Vorfeld gut zu überlegen wo später die Möbel stehen sollen – im Zweifelsfall stehen die sonst nämlich grundsätzlich vor der Wanddeko. Auch Platz für Vorhänge sollte mit berechnet werden. Im „neuen“ Kinderzimmer spiele ich jedoch absichtlich damit, einen Teil der Puzzle zu verstecken. Erlaubt ist was gefällt.

2019-10-23 Kinderzimmer VIII.png

Diesmal habe ich mich gegen Schwämme entschieden und lieber mit Schablone gearbeitet. Auch diese ist selbst gemacht – aus Moosgummi (im rechten Bild unten in der Ecke zu sehen). Ich habe im Vorfeld meine Vorüberlegungen an der alten Wandfarbe ausprobiert (Bleistift) und dann festgestellt, dass es durch das orange auch nach dem 2ten mal streichen gut genug zu sehen war um es weiter zu nutzen. Glück gehabt.

2019-10-23 Kinderzimmer I
Vorüberlegungen auf Papier und als Handybild (mit dem Finger gezeichnet, nicht wundern)

Wichtig ist, zuerst die helle Farbe zu streichen damit es keine Probleme bez. Deckkraft gibt. So sah es bei mir aus, bevor ich mich mit einem kleinen Pinsel daran gemacht habe, alle Puzzelteile von Hand nachzuzeichnen und auszumalen. Ja, ich habe mich ein paarmal gefragt was zum Teufel ich mir dabei wieder gedacht habe…

2019-10-23 Kinderzimmer III

…aber nur solange, bis ich das Gesamtergebnis gesehen habe:

2019-10-23 Kinderzimmer II

Die Verlegung des Laminates (dunkle Michigan Eiche) war dann wieder Aufgabe meines Mannes. Wir haben da eine klare Aufgabentrennung 🙂

Im Nachhinein fiel uns auf, dass Kinderzimmer II eine dunklere Version von Kinderzimmer I ist – die Lütten hat einen hellen Boden und gelb/hellgrüne Wände während der Otter wie ihr seht einen dunklen Boden und orange/dunkelgrüne Wände bekommt. Das macht allein aufgrund der Lage der Zimmer Sinn: Zimmer I liegt auf der Nordseite des Hauses, Zimmer II zeigt dementsprechend nach Süden. So hat das von den Lichtverhältnissen dunklere Zimmer die helleren Farben und das Zimmer vom Knirps, welches generell mehr Licht/Sonne abbekommt wirkt auch mit dunkleren Farben freundlich. Auch eine Vorüberlegung die man in die Planung grundsätzlich mit einbeziehen sollte.

Nachdem das Zimmer damit einen passablen Grundzustand erhalten hat, fehlten noch die Möbel. Ich bin unendlich dankbar, dass sich meine Vorliebe für alte Holzmöbel im Freundes- und Bekanntenkreis rumgesprochen hat und auch, dass ich kein Problem habe, diese erst zu restaurieren/aufzuarbeiten.

So kam es, dass der Kleiderschrank für das neue Kinderzimmer schon seit meinem Geburtstag letztes Jahr bei uns steht. Auch wenn mein Mann der Meinung war „dafür haben wir weder Platz noch Verwendung“. Den dreitürigen Schrank konnten wir günstig von unseren Nachbarn erwerben – auch hier war Überzeugungsarbeit „wir brauchen Stauraum für Spielzeug“ nötig. Irgendwann lernt er auch diesbezüglich auf mich zu vertrauen *hust

Beide Schränke benötigten eine Auffrischungskur und ordentliche Holzpflege und sind jetzt bereit für die nächste Runde.

2019-10-23 Kinderzimmer VII
Eindeutiges Vorher – Nachher Bild

Solltet ihr je in die Verlegenheit kommen euren Holzmöbel eine wirklich gute Holzpflege angedeihen lassen zu müssen/wollen könnt ihr mich gern anschreiben. Ich habe da ein großartiges (und bezahlbares) Produkt gefunden, welches ich jederzeit mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann.

 

Als nächster Schritt stehen jetzt Feinarbeiten wie Vorhänge auf dem Plan, auf meiner To-Do Liste steht noch mind. ein Projekt für das Zimmer und das Babybettchen schlummert auch noch auf dem Speicher. Es bleibt noch viel zu tun – aber ich bin froh, dass der Großteil jetzt schon erledigt ist. Im 9ten Monat fange ich nicht an Wände zu streichen, dafür ist mein Nestbautrieb einfach zu ausgeprägt.

Autor:

Hier soll demnächst eine super kreative, etwas nerdige aber auch dezent sarkastische Beschreibung von mir stehen. Solange mir allerdings nichts einfällt, bleibt es bei diesem Text.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s